Bürgli: Ein sicherer Wert

Letzte Woche war ich wieder mal im Bürgli. Normalerweise gibt’s da ja Salat, Entrecôte Café de Paris mit Pommes und dann - nach einer längeren Pause - Schoggichueche. Aber diesmal entschied ich mich nach einem Apéro auf der Terrasse für eine Rauchlachsroulade auf Rucola und Limetten-Sourcream sowie die vom Kellner empfohlenen Lamm-Racks mit Gemüse. Mein [...]

Al Pont de Ferr: Phantasie und Können

Am Sonntagabend ging’s ins Al Pont de Ferr (55, Ripa di Porta Ticinese, Milano; Tel. 02.89406277). Dort assen wir auch schon den Rauch einer Cohiba in einem Schokodessert… Aus ethischen Überlegungen hab ich darauf verzichtet, drei Gänge bestehend aus Gänseleber zu ordern und probierte es stattdessen mit la tartare di vitellone di razza chianina leggeremente [...]

Zum Grobe Ernst: Ernsthaft gut

Zmittag im „Zum Grobe Ernst“. Begrüsst wird man nicht nur freundlich vom Kellner sondern auch mit Salami auf einem kleinen Holzbrett und Tomatenbrötli. Letztere sehen zwar etwas unappetitlich aus, sind aber sehr lecker und eine willkommene Abwechslung zum normalen Brotkorb (den’s übrigens auch gibt). Ein Gläschen Sherry (wie ich vermute), kriegt man gleich mit der [...]

Zentraleck: Unverschämt neu

Man kann es sich kaum vorstellen, aber ich hab ein Lieblingsrestaurant in Zürich. Da ist’s einem rundherum wohl, das Essen ist toll, die Bedienung persönlich, professionell und über-aus freundlich, die Stimmung meist bestens, für den Wein kann man sich getrost auf die Empfehlung des Hausherrn verlassen – kurzum: Es ist eben mein Lieblingslokal. Und eben [...]

Alpina: Unbedingt nachmachen!

Am Samstag ging’s dann ins Alpina. Der Empfang war freundlich – wie übrigens – und das muss mal gesagt werden – überall in Klosters! Alle wünschen einem in ihrem bezaubenden Dialekt einen hübschen Tag, en Guata, einen hübschen Morgen, fragen wie’s geht und lächeln einen an – die Dame an der Reception, der Mann in [...]