Heil Dir, Helvetia

Durch einen glücklichen Zufall (und einer Reservationspanne in der Reithalle), landete ich gestern im Restaurant des Hotels Helvetia also “i de Helvti“. Wir hatten Glück und fanden einen Tisch auf der kleinen Terrasse über der Sihl.

Ich bestellte Kopfsalatherzen mit pochiertem Ei und Olivenölemulsion sowie Wienerschnitzel mit Bratkartoffeln und Gurkensalat.

Erst dachte ich: Olivenölemulsion? Da übertreibt’s mal wieder jemand masslos mit etepetete. ABER: Die Salatsauce war ausgezeichnet und hatte wirklich eine wunderbar cremig-flüssige Konsistenz! Also muss ich leider zugeben, dass mir auch keine bessere Bezeichnung eingefallen wäre. Ist halt ne Emulsion. Nachdem ich alle Herzen vertilgt hatte, konnte ich mich nicht davon abhalten, die Emulsion, jetzt noch mit flüssigem Eigelb aufgemotzt, mit dem ausgezeichneten dunklen Nussbrot vollständig aufzutunken.

Leider sassen wir dann eine ganze Weile vor dem blitzblank geputzten Teller, bis unsere Wienerschnitzel kamen. Auch die waren gut, konnten aber aufgrund der Panade nicht ganz an den Salat und seine Emulsion anknüpfen. Sehr gut war hingegen wieder der Gurkensalat (wenn auch etwas umständlich zu essen, weil’s ganze Scheiben waren). Die Salatsaucen haben sie wirklich im Griff…

Wirklich eine Erwähnung wert ist auch die überaus freundliche und zuvorkommende Bedienung. Unser Zügelwunsch nach drinnen (es wurde langsam kalt) bot keinerlei Probleme und der Service ging drinnen genauso freundlich weiter.

Abschliessend gab’s noch in Kirsch marinierte Erdbeeren und Rhabarber auf Crème Fraîche. Die Früchte waren ausgezeichnet und die Marinade sehr fein, die Crème Fraîche hätten sie hingegen besser bei der Migros gekauft (da gibt’s nämlich die mit Abstand beste). Das Passionsfruchtglacé meiner Begleitung liess auch etwas zu wünschen übrig - man wünschte sich Passionsfruchtaroma. Vielleicht haben sie auch einfach den Kübel vertauscht, denn es war ohne Zweifel Vanilleglacé…

Trotzdem: Alles in allem bin ich sowohl von der Atmosphäre wie auch von der Bedienung und von der Küche wirklich begeistert und werde bei nächster Gelegenheit wieder in der Helvti anzutreffen sein.

Leave a Reply