Pumpstation: Paradox

Die “Pumpi” ist ja eine Art Paradoxon: Man sitzt auf ziemlich unbequemen Stühlen, meist mit fremden Leuten zusammen, an einem Tisch, hört den Abendverkehr auf der Seestrasse vorbeidonnern, kriegt einigermassen regelmässig eine Rauchschwade vom Grill ins Gesicht und wird von ziemlich unfreundlichen Menschen mit überteuertem Essen versorgt. Und trotzdem geht man immer wieder hin. Und findet’s toll. Mehr hab ich dazu auch nicht zu sagen.

Leave a Reply